Funktionierendes Modell der Kirchbergschule erhalten

Der Bürgermeisterkandidat der Grünen für Bensheim, Manfred Kern, erklärt zu dem Vorhaben des Kreises Bergstraße, den Grundschulzweig aus der Bensheimer Kirchbergschule herauszunehmen: „Das Miteinander von Förderschule und Grundschule, so wie es in Bensheim an der Kirchbergschule gewachsen ist, ist vermutlich einmalig in Hessen und hat meiner Ansicht nach Modellcharakter.“ Er habe sich über die Leserzuschriften zu dem Thema sehr gefreut. „Wenn Menschen wie u.a. Frau Dorn, die viele Jahre lang in der Kirchbergschule gearbeitet und Erfahrungen mit dem Miteinander von Förderschule und Grundschule gesammelt hat, mit so viel Herzblut für die Inklusion eintreten, führt das hoffentlich bei den Verantwortlichen dazu, dass sie sich über die Folgen der Schließung, so wie sie sie im Entwurf des Schulentwicklungsplans vorgesehen haben, endlich Gedanken machen,“ so der Bürgermeisterkandidat, der auch eine Zeit lang im Bildungsausschuss des baden-württembergischen Landtags saß. Es seien in erster Linie die beiden Koalitionspartner auf Kreisebene, CDU und SPD, die hier Abhilfe schaffen könnten. Aber auch die Stadt Bensheim sei hier gefordert. Der Magistrat solle sich für den Erhalt der Kirchbergschule in der jetzigen Form einsetzen, fordert Kern, ebenso wie Bürgermeister Richter, der auch Mitglied der CDU-Kreistagsfraktion sei. Und weiter: „Man darf sehr gespannt sein, wie sich die Bensheimer Kreistagsabgeordneten von CDU und SPD während der Beratungen zum Schulentwicklungsplan in dieser Frage positionieren und wie sie letztlich abstimmen werden.“

Abschließend verweist der Kandidat auf seine nächste virtuelle Bürger/innensprechstunde, wo er am kommenden Donnerstag 30. April um 19 Uhr live auf Facebook mit Vertreter/innen der Kirchbergschule und Bildungspolitiker/innen über dieses Thema diskutieren wird.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel